Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.



Rise2Reality e.U.
Softwarepark 26
4232 Hagenberg, Austria
Tel.: +43 (0)699 10553864

FN: 329350p Landesgericht Linz
VAT ID: ATU 64949426 

E-Mail Kontakt:
office(at)rise2reality.com

Urheberrechte - Haftung für Links

Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt. Die Bereitstellung von Inhalten und Bildmaterial dieser Website auf anderen Websites ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet. Die auf dieser Website enthaltenen Angaben werden nach bestem Wissen erstellt und mit großer Sorgfalt auf ihre Richtigkeit überprüft. Trotzdem sind inhaltliche und sachliche Fehler nicht vollständig auszuschließen. Wir übernehmen keinerlei Garantie und Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Dies gilt auch für alle Links zu anderen URLs, die auf unserer Website genannt werden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Mediationsklausel

Der Auftragnehmer oder Kunde verpflichtet sich eine Mediation vor oder statt Einleitung jeglicher Gerichtsverfahrens durchzuführen.

Für den Fall von Streitigkeiten aus diesem Vertrag vereinbaren die Vertragsparteien vor Beschreitung des ordentlichen Rechtswegs oder Anrufung eines Schiedsgerichtes verpflichtend ein Mediationsverfahren unter Beiziehung einvernehmlich gewählter, eingetragener Mediatoren durchzuführen. Sollte über die Auswahl der Mediatoren oder inhaltlich kein Einvernehmen hergestellt werden können, werden frühestens einen Monat nach dem Scheitern der Verhandlungen rechtliche Schritte eingeleitet.